Sicher surfen bei Jolly
Details

Sicher Surfen im Detail

Liebe Eltern,
unser Ziel ist, den Kindern die Funktionen des Internets "der Großen" unter möglichst sicheren Bedingungen an zu bieten.
Um das Surfen auf  jolly.at so sicher wie möglich für unsere Kinder zu machen, zählen insbesondere folgende Funktionen:

Registrierung der Kinder nur mit Genehmigung der Eltern

Ihr Einverständnis und Ihre Erlaubnis sind Voraussetzung, dass Kinder sich bei jolly.at registrieren können.
Dazu gibt das Kind bei der Registrierung Ihre eMail-Adresse ein und Sie erhalten ein Mail, mit dem Sie die Registrierung bestätigen können.

Unerwünschte Kontaktaufnahme mit Kindern ist nicht möglich

Die Kinder können natürlich Freunde aus Schule oder Freizeit in den Jolly-Club einladen, in dem sie mit ihrer Jolly-Visitenkarte die Internetadresse, ihren Usernamen und ihre Mitgliedsnummer weiter geben.

Das Kind bestimmt selbst, mit wem es Kontakt haben will, indem es den Freund auf die Freundesliste setzt. Dafür benötigt es die Daten, welche auf der Jolly-Visitenkarte des Freundes stehen.

Chatfunktionen sind nur mit Erlaubnis der Eltern möglich

Wenn Ihr Kind die Chatfunktion aktivieren möchte, erfolgt ein automatischer Versand eines Freischaltlinks an Ihre Mailadresse.
Clubmitglieder, die diese Funktion freigeschaltet haben, können untereinander Kontakt aufnehmen. Dies ist nur für registrierte Mitglieder möglich, eine Konaktaufnahme von außen kann nicht erfolgen.

Daten der Kinder werden nur bestätigten Freunden gezeigt

Die Kinder haben die Möglichkeit, ein Stammbuch anzulegen. Die Daten des Stammbuches können aber nur bestätigte Freunde sehen.
Wir zeigen hier nur den Vornamen, das Bundesland und das Alter an. Postadressen oder andere Kontaktdaten sind für User nicht erkennbar.

Das Jolly-Mailsystem ist völlig vom normalen eMail abgeschottet

Die Kinder haben auf jolly.at die Möglichkeit, eine Freundesliste an zu legen. Auf dieser können sich selbstverständlich auch Mama, Papa oder Oma befinden. Die Liste ermöglicht einfaches Senden einer E-Mail oder Versand von E-cards.

Um die Kinder vor Spam und Viren zu schützen, kann niemand von außen ein Mail an ein Kind schreiben. Um dem Kind schreiben zu können, muss man vorher von diesem Kind ein Mail erhalten haben. Auf diesem klickt man auf „antworten“ – das Kind findet die Mail dann in der eigenen Jolly-Inbox.

Schimpfwort - Filter

Für alle Eingaben der Kinder ist ein "Bad-Word" Filter hinterlegt. Statt eines Schimpfwortes erscheint ein *****.

Alle upgeloadeten Bilder werden individuell und manuell überprüft und freigegeben. Die Kinder haben die Möglichkeit, Bilder von der Festplatte in ihrem Bilderparkplatz zu speichern.
Dieser Bilderparkplatz ist auch für die Freunde sichtbar. Bevor die Bilder online gestellt werden, erfolgt eine manuelle Kontrolle der Motive.

Aktivitäten und Eingaben werden stichprobenartig auf Auffälligkeiten überprüft

Der Schriftverkehr zwischen den Kindern wird immer wieder durch unsere Mitarbeiter beobachtet und auf Auffälligkeiten überprüft. Im Anlassfall erhalten Sie von uns eine E-mail an die bei der Registrierung angegebene Mailadresse.

Nur gewaltfreie Spiele auf der Website

Unsere Spiele bieten Spiel und Spaß. Es gibt keine „Shooter“, alle Spiele sind absolut gewaltfrei.
Der Schwerpunkt liegt auf Kreativ- und Geschicklichkeitsspielen.

Redaktionelle Überprüfung der Inhalte

Damit nur kindgerechte Inhalte auf der Website zu finden sind, werden alle Inhalte (auch Veranstaltungs-Ankündigungen oder Links) zunächst von uns überprüft. Erst nach manueller Freigabe von unserer Redaktion wird der Inhalt online gestellt.

Keine finanziellen Verpflichtungen

Auf jolly.at  können keine Produkte gekauft werden.
Alle Leistungen sind vollkommen kostenfrei für Sie.

Keine Datenweitergabe

Alle Daten werden ausschließlich für die Jolly-Website verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

<< zurück zur Übersicht

Facebook Pinterest YouTube Google + Twitter
Spitzname
Geheimwort